KiWi Kieler Wirtschaftsförderung

Leben in Kiel

Kiel kann nicht nur hervorragend arbeiten, ausbilden, forschen und wachsen – in der Fördestadt lebt es sich auch richtig gut. Sie bietet alle Annehmlichkeiten einer Großstadt und bleibt dabei doch überschaubar mit viel Natur in zahlreichen Parks und natürlich an den weitläufigen Ostseestränden. Kurze und fahrradfreundliche Wege sowie ein gut ausgebautes Streckennetz bringen Sie zu Land und zu Wasser schnell an Ihr Ziel. Die Nähe zu Skandinavien und tägliche Fährverbindungen nach Göteborg und Oslo laden zur Kreuzfahrt nach Schweden und Norwegen. Und die dänische Grenze ist nur 80 km entfernt. 

Für die Bildung ist Kiel gut aufgestellt mit einer großen Auswahl an Gymnasien, Grund-, Regional- und Gemeinschaftsschulen sowie vielen Ganztagsangeboten, weiterführenden und berufsbildenden Schulen.  

Das kulturelle Angebot ist vielfältig und abwechslungsreich: Cafés, Kneipen und Bars, Restaurants und Clubs, die zum Ausgehen einladen. Die Kieler Oper und Theater mit spannenden Aufführungen, Kinos und Konzerte, Kunstgalerien und Museen mit ihren wechselnden Ausstellungen. Auch Feste und Events lassen sich in Kiel besonders gut feiern. Ob der Kieler Umschlag, das Schleswig-Holstein Musikfestival oder die legendäre Kieler Woche, die jedes Jahr im Juni rund drei Millionen Gäste zum größten Segelevent und Sommerfest an die Förde lockt. 

Wer lieber selber segelt, findet allein im Stadtgebiet neun Sporthäfen mit mehr als 5.000 Wasser- und Landliegeplätzen, während der Nachwuchs im Camp24/7, einem bundesweit einzigartigen Projekt, erste Segelerfahrungen macht. Sportlich geht es auch beim THW Kiel zu, einem der weltweit erfolgreichsten Handballclubs, sowie bei über 200 weiteren Kieler Sportvereinen, die alle Sparten des Breitensports anbieten. Und auch hier überzeugt wieder die Lage an der Ostsee, die perfekt für alle Strand- und Wassersportarten ist.