KiWi Kieler Wirtschaftsförderung

Arbeiten in Kiel

Ein einzigartiges Netzwerk zwischen den traditionellen und wachsenden Zukunftsbranchen, industrielle Produktion mit hohem Exportanteil, moderne Dienstleistung, Hochtechnologie und Handwerk – Kiel hat sich zu einer modernen und überzeugenden Wirtschaftsmetropole entwickelt. 

Diese Entwicklung resultiert auch aus exzellenten Verkehrsanbindungen: Autobahn, Flugplatz, ICE-Anschluss, Flughafen in Hamburg und Hafen mit Nord-Ostsee-Kanal garantieren überregionale und schnelle Mobilität. Die guten Fähranbindungen nach Skandinavien und ins Baltikum machen Kiel zur bedeutendsten Drehscheibe des Ostseeverkehrs.

Von kurzen Wegen profitieren Sie auch in Kiels Förderlandschaft mit ihren branchenübergreifenden Netzwerken, die Neugründungen, Unternehmensentwicklungen oder Ansiedlungen vielfältig unterstützen. Ebenso zukunftsorientiert ist die enge Vernetzung mit den Hochschulen und Forschungseinrichtungen, die der Region ein überragendes Potenzial junger und hochqualifizierter Arbeitskräfte garantiert.

Weitere Informationen:

Wissenschafts- und Wirtschaftsstandort mit großem Fachkräftepotential

Die Christian-Albrechts-Universität zu Kiel, die Fachhochschule Kiel und die Muthesius Kunsthochschule bilden in bundesweit anerkannten, modernen und innovativen Studiengängen rund 34.300 Studierende erstklassig aus. Das stetig wachsende Netzwerk zwischen Ausbildung, Forschung und Wirtschaft wird durch zahlreiche Einrichtungen gefördert, so unter anderem durch den Wissenschaftspark Kiel, das Kieler Innovations- und Technologiezentrum KITZ, das GEOMAR | Helmholtz-Zentrum für Ozeanforschung Kiel sowie das Institut für Weltwirtschaft IfW.

Hochschulen, Einrichtungen und Institute in Kiel: