News

Startklar für die Digitale Woche Kiel 2024: Das Programm steht!

22. März 2024 - Die Digitale Woche Kiel 2024 verspricht vom 11.-17. Mai eine inspirierende Woche voller Zukunftsimpulse und lädt die Menschen aus Kiel und der Region dazu ein, sich aktiv mit den Gestaltungsmöglichkeiten einer digitalen Gegenwart und Zukunft auseinanderzusetzen.

Heute wurde das offizielle Programm der Digitalen Woche Kiel 2024 von Oberbürgermeister Dr. Ulf Kämpfer, Schirmherr der #diwokiel, und Kathrin Reinicke von der KiWi, Kieler Wirtschaftsförderung vorgestellt.

„Selten gab es so viele Chancen und Möglichkeiten, gemeinsam eine gute Zukunft zu gestalten – und gleichzeitig eine so große Notwendigkeit, diese Chancen auch zu nutzen! Dazu leistet die Digitale Woche Kiel einen wichtigen Beitrag. In vielfältigen Themen und Formaten bietet sie wertvolle Impulse, um Neues zu lernen, aktuelle Entwicklungen zu verstehen, zu diskutieren und mit einem starken Netzwerk gute Lösungen zu entwickeln, die Antworten auf zentrale Fragestellungen geben”, zeigt sich Ulf Kämpfer überzeugt von dem Zukunftspotenzial der #diwokiel24. „Eine solche Verbindung von engagierten Akteuren aus Schulen, Hochschulen, Institutionen und Unternehmen ist außergewöhnlich – und ein starkes Signal für den Innovationsstandort Kiel!”

Als jährliches Highlight für jede und jeden ist das Digitalfestival ein pulsierender Treffpunkt, eine inspirierende Plattform und vor allem ein lebendiger Dialog über die digitalen Trends und Innovationen unserer Zeit. In einer Welt, die sich ständig verändert, bietet die Digitale Woche Kiel eine Woche lang den Raum, um sich auszutauschen, Wissen zu teilen und voneinander zu lernen.

An fünf zentralen Festivalspots, bei Unternehmen und Institutionen vor Ort, mitten in Kiel und natürlich auch online finden die Vorträge, Workshops, Diskussionen und Erlebnisangebote statt. Wieder dabei ist der zentral am Kleinen Kiel gelegene InnoPier am Martensdamm mit der #diwokiel-Mainstage, zugleich Sendeort für die Streaming-Formate des Digitalfestivals. Die Seeburg als zweiter Ort bietet Raum für spannende Workshop-Formate und macht digitale Trends und Themen anfassbar. Das Wissenschaftszentrum Kiel ist der Ort für die diesjährigen Konferenzformate.

Im Coworking Café COBL by opencampus heißt es: Bühne frei für das „up.load – Festival“, das sich inzwischen als fester Bestandteil der #diwokiel an alle Interessierten zwischen 18 und 28 Jahren richtet. Ganz neu dabei ist der #diwokiel-Dome auf dem Rathausplatz, hier gibt es ein buntes Programm für die ganze Familie zum Mitmachen und Ausprobieren.

„Das diesjährige Programm ist hoch aktuell und setzt sich mit den zentralen Fragestellungen unserer digitalen Gegenwart und Zukunft auseinander. Im Fokus vieler Veranstaltungen stehen dabei die neuesten Entwicklungen rund um den Einsatz Künstlicher Intelligenz und deren Auswirkungen auf nahezu alle Lebensbereiche. Welche neuen Wettbewerbschancen bieten sich für Unternehmen, wie wird unser zukünftiges Lernen und Arbeiten aussehen und wo zeigen sich neue Anforderungen für eine demokratische Meinungsbildung in unserer Gesellschaft? Mit ihrem vielseitigen Angebot ist die #diwokiel24 eine große Einladung an alle, die Zukunft verstehen und mitgestalten wollen – für interessierte Einsteiger*innen ebenso wie für Fachexpert*innen“, fasst Kathrin Reinicke das Programm der #diwokiel24 zusammen.

Spezielle Highlights sind unter anderem das Eröffnungswochenende am 11. und 12. Mai mit Mitmach- und Erlebnisangeboten für die ganze Familie im #diwokiel-Dome auf dem Rathausplatz sowie dem Soft-Opening in der Lille Brauerei mit Dr. Johanna Degen von der Universität Flensburg aus dem Fachbereich Psychologie – auch genannt „Dr. Tinder“.  Sie wird unsere alltäglichen und Liebes-Beziehungen im virtuellen Raum in den Blick nehmen und in ihrem kontroversen Vortrag die neuesten Erkenntnisse aus der psychologischen Forschung rund um die Technisierung und ihre Bedeutung für unsere zwischenmenschlichen Beziehungen vorstellen.

Zur offiziellen Eröffnung ist Dr. Mario Herger aus dem Silicon Valley Gast auf der #diwokiel-Mainstage im InnoPier und wird sich gemeinsam mit weiteren Panel-Gästen der Frage stellen, ob wir mit KI tatsächlich den Schlüssel zu einer unendlichen, unbegrenzten Intelligenz in den Händen halten.

Mitte der Woche geht es ums unterhaltsame Kräftemessen von kreativen Köpfen auf dem #diwokiel24-Bergfest mit dem "Prompt-Battle" im Wissenschaftszentrum Kiel. Im Kampf mit bildgenerierender KI wie Midjourney und Dall-E entscheidet sich, wer die neuen magischen Grafikmöglichkeiten geschickter und origineller bedienen und damit die Publikums-Jury überzeugen kann.

Der Abschluss der #diwokiel24 wird mit dem renommierten Politik-Podcast "Lage der Nation" im Metro-Kino gefeiert. Der Live-Podcast mit Philipp Banse und Ulf Buermeyer ermöglicht den Gästen einen spannenden Blick hinter die Kulissen eines der erfolgreichsten deutschsprachigen Podcast-Formate. Neueste Nachrichten und aktuelle Trends werden diskutiert und mit einer tiefgehenden Analyse aus deutscher wie auch globaler Sicht eingeordnet. Die „Lage der Nation“ deckt dabei eine breite Palette von Themen ab, von nationalen und internationalen politischen Fragestellungen bis hin zu gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Entwicklungen. Auf unterhaltsame Weise gestalten Philipp und Ulf den Abend und bieten damit eine einzigartige Gelegenheit, sich umfassend und fundiert zu informieren. Die Veranstaltung ist somit ein Muss für all jene, die sich für Politik interessieren und auf der Suche nach einer lebendigen Diskussion sind.

#diwokiel24 digital
Das Festival-Programm sowie alle aktuellen News sind auf der Website der Digitalen Woche Kiel zu finden.  

Immer up to date mit den #diwokiel Kanälen: