KiWi Kieler Wirtschaftsförderung

Neue Standorte für das produzierende Gewerbe

Gute Nachrichten für Unternehmen, die wachsen wollen: An der Boelckestraße in Kiel-Holtenau, nördlich des Flughafengeländes, plant die Stadt auf einer Fläche von 9,1 ha ein neues Gewebegebiet auszuweisen. Die Kieler Wirtschaftsförderung (KiWi GmbH) hat die Planung, Erschließung, Finanzierung und Vermarktung des Geländes übernommen. Bereits zum Jahresende soll der Bebauungsplan 910 „Boelckestraße-Nord“ rechtskräftig sein.

Die Gewerbefläche zeichnet sich durch eine gute verkehrliche Anbindung an Kiel und das Umland aus und bietet vor allem für das produzierende Gewerbe und Dienstleistungsanbieter attraktive Möglichkeiten.

Mit der Erschließungsmaßnahme und damit der kurzfristigen Bereitstellung von gewerblich nutzbarer Fläche begegnet die Kieler Wirtschaftsförderung der hohen Nachfrage seitens der Unternehmen „Die Unternehmen wollen heute in den Kieler Standort investieren, um die Basis für ein langfristiges Wachstum zu schaffen. Dafür wollen wir als Wirtschaftsförderer mit der Erschließung neuer Wirtschaftsflächen die Voraussetzungen schaffen und der Flächenknappheit begegnen“, so Werner Kässens, Geschäftsführer der Kieler Wirtschaftsförderung.

Zur Finanzierung sollen Fördermittel aus dem Landesprogramm Wirtschaft beantragt werden.

Bei Interesse an einer Ansiedlung im Gewerbegebiet an der Boelckestraße können sich Unternehmen direkt an die Kieler Wirtschaftsförderung wenden.


Verantwortlich für diese Pressemeldung:
KiWi, Kieler Wirtschaftsförderungs- und Strukturentwicklungs GmbH
Julia Gabriel, Marketing & Unternehmenskommunikation
Tel. 0431/2482-285, Fax 0431/2484-111, E-Mail: jgabriel@kiwi-kiel.de